Taschen über Taschen

handtaschen
Wenn man so durch die Online-Shops stöbert, wird einem schnell klar, dass es in beinahe keiner anderen Kategorie so viele Untergruppen mit so vielen verschiedenen Teilen gibt wie bei den Taschen. Umhängetaschen, Rucksäcke, Clutches, Shopper, Ledertaschen und so weiter, man könnte die Liste wirklich lange fortführen. Es gibt in jeder Saison eine Tasche, die es an die Spitze schafft. Manchmal kommen auch neue Trends wieder zurück, die es schon vor einigen Jahren gab. Fakt ist, dass eine Frau beinahe nichts ohne eine geeignete Tasche machen kann. Es ist beinahe so, als würde sie ohne Schuhe aus dem Haus gehen, so nackt fühlt man sich ohne Tasche. Je nach Anlass braucht man entweder eine große Tasche, in der viele Dinge Platz finden sollten, wie zum Beispiel eine Trinkflasche, die Geldbörse, das Handy, die Kopfhörer, etwas Kosmetik und noch viele weitere (wirklich wichtige) Dinge. Ist man zu einem speziellen Event unterwegs, wo man entweder nicht so viel braucht oder auch einfach keine große Tasche mitnehmen möchte, müssen Handy und Geldbörse in einer kleinen Umhängetasche oder einer Clutch Platz finden. Viele Frauen haben deshalb Taschen in mehreren Größen zuhause, damit man bei Bedarf den Inhalt schnell umräumen kann und so immer die perfekte Tasche dabei hat.

Der Newcomer: Rucksack

Der Hipster-Style ist schon seit geraumer Zeit ein fester Bestandteil unserer Fashion-Kultur. Mit ihm kam der – noch aus den 90er Jahren bekannte – Turnbeutel wieder zurück in die Modewelt und begeisterte mit seinem einfachen Design. Da dieser aber bei vielen Einsätzen einfach zu instabil und auch zu klein und einfach war, musste man sich etwas Neues überlegen. Diese Entwicklung führte zum beliebten Rucksack. Er schleicht sich ebenfalls schon seit Jahrzehnten durch die Moderegale, aber noch nie hat er ein wirkliches Coming-Out erlebt. Im letzten Jahr war es dann soweit. Der Rucksack mit seinen praktischen Fächern und dem Tragekomfort, den man bei sonst keiner Tasche findet, ist wieder zurück und das sogar stärker denn je. Es gibt ihn in größerer Variante, sodass er der perfekte Begleiter für die Uni oder für die Schule ist. Immer ist genügend Platz für Getränke, Lunchbox und das gesamte Equipment für die Unterrichtsstunden vorhanden, sodass man nie überlegen muss, ob man nicht doch etwas zuhause lässt. Auch der kleine Rucksack als Handtaschenersatz ist immer beliebter geworden, sodass es mittlerweile auch Frauen gibt, die gar keine normale Handtasche mehr tragen möchten. Die vielen trendigen Muster machen jeden Rucksack irgendwie einzigartig. Man sollte lediglich darauf achten, dass der Rucksack nicht zu vollgestopft erscheint.

Immer mehr im Trend: Umhängetaschen

Irgendwie hat man das Gefühl, dass die Menschen mehr und mehr darauf achten, was wirklich bequem ist. Während man sich noch vor einigen Jahren etliche Kilo in einen unhandlichen Shopper gestopft hat, wählt man jetzt die rückenschonende Variante wie zum Beispiel den eben genannten Rucksack. Aber auch immer größerer Beliebtheit erfreut sich die lässige Umhängetasche. Auch hier gibt es viele unterschiedliche Größen, sodass für jeden Anlass ein Modell dabei ist, wo alles hineinpasst. Voll im Trend liegen praktische kleine Umhängetaschen, die nicht viel Gewicht tragen. Dadurch, dass natürlich nicht so viel Platz ist, packt man auch viel weniger in die Tasche hinein. Wer jetzt mit dem Argument wartet, dass die Umhängetasche nicht so gesund wäre wie alle immer sagen, der soll einfach mal die Schulterseite wechseln beim Tragen. So erweckt man den gleichen Effekt wie beim Rucksack: gleichmäßige Belastung auf den gesamten Rücken. Natürlich haben wir auch bei den Umhängetaschen wahnsinnig viele Designs. Fransen sind wie bei vielen anderen Kleidungsstücken auch hier gerne gesehen und dürfen ohne Bedenken auch etwas länger sein. Dies erinnert etwas an den Cowboylook, allerdings ist auch dieser wieder voll im Trend der Zeit.